• Marco Papajewski

Festival of Lights 2019

Es war mal wieder so weit. Der Sommer verließ die Stadt, der Herbst zog ein und die Organisatoren des Festival of Lights luden ein, die Stadt in den Abendstunden zu erkunden. Das Festival of Lights und gerade selbiges in Berlin zählt zu den berühmtesten Lichtfestivals weltweit. Seit genau 14 Jahren werden für 10 Tage Berliner Sehenswürdigkeiten und imposante Plätze via Videomapping illuminiert und auf aufwändig in Szene gesetzt.

Gegründet wurde das Festival einst, um in der Vorweihnachtszeit bereits Vorbereitungsarbeiten für weihnachtliche Dekorationen vornehmen zu können. Aus behördlicher Sicht werden Genehmigungen zur Montage von Weihnachtsbeleuchtung ausschließlich kurzfristig erteilt. So fand man eine kleine Behördenlücke, um bereits mit Hubtechniken an Laternen zu hantieren oder Lichterketten in die Bäume zu hängen. Bekanntlich sind gerade der Kurfürstendamm und die Straße Unter den Linden seit Jahrzehnten aufwändig geschmückt und dekoriert.

Seit zehn Jahren gehen die ursprünglichen Organisatoren nun getrennte Wege. Andreas Boehlke, einer der Mitbegründer, rief mit dem Event Berlin leuchtet ein ähnliches Event ins Leben, welches jedoch nie an den Status und die Aufmerksamkeit vom Festival of Lights herankam.

Eine der bekanntesten Routen durch die Stadt ist der Weg vom Alexanderplatz, über Unter den Linden bis hin zum Brandenburger Tor oder weiter zum Potsdamer Platz. Keine andere Route passiert eine solche Dichte an Sehenswürdigkeiten. Neben imposanten Bauten aus der frühen Berliner Blütezeit, entdeckt man gerade hier zudem die wichtigsten Highlights, die Berlin auch weltweit zu bieten hat.

Über Jahre hinweg sind gerade der Fernsehturm, als höchstes Bauwerk der Stadt, und der Berliner Dom Projektionsflächen, auf denen Künstler mit ihren Lichtinstallationen um Preise kämpfen.

Passend zum 30-jährigen Jubiläum stand das Motto des diesjährigen Festival of Lights ganz im Zeichen des Mauerfalls und der Deutschen Einheit. Nach Angaben der Organisatoren nahmen im Vorjahr ganze 3.000.000 Menschen am Festival Teil und pilgerten auf diesem Wege durch die Stadt. Das Festival of Lights On Tour fand bereits in New York, Toronto, Luxemburg, Bukarest, Zagreb, Moskau, Peking, Zwickau und Jerusalem statt.


Quelle: https://festival-of-lights.de/de/das-festival/ueber-uns/ , https://de.wikipedia.org/wiki/Festival_of_Lights

  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube
  • Instagram

© 2020 by Marco Papajewski.